Kinder -
die Kirche von morgen

Getreu der Aufforderung Jesu, die Kinder zu ihm kommen zu lassen, gelten ein Fülle von Aktivitäten der Kirche in den Gemeinden und Bezirken den Kindern. Dazu zählen altersgerechte Unterrichte, spezielle Gottesdienste und auch Angebote des gemeinsamen Musizierens und der Freizeitgestaltung.

 

Kinder und Unterrichte

Erste Erfahrungen mit dem christlichen Glauben sammeln Kinder im Elternhaus. Diese unabdingare Glaubenserziehung im Elternhaus wird unterstützt und begleitet durch kirchliche Unterrichte für Kinder von vier Jahren an bis zur Konfirmation.

Vorsonntagsschule und Sonntagsschule

Ab dem vollendeten dritten Lebensjahr bis zum Eintirtt in die Grundschule nehmen die Kinder in den Gemeinden an der Vorsonntagsschule teil, die parallel zum Gottesdienst am Sonntagmorgen stattfindet. Erste Erfahrungen mit Gott, Engelschutz, Geborgenheit und Gebet werden vermittelt..

Sonntagsschule für Kinder im Grundschulalter findet ebenfalls parallel zum Sonntagsgottesdienst statt. Für das Verständnis von Kindern aufbereitete Geschichten aus der Bibel und aus dem Lebensbereich der Kinder bilden die Grundlagen des Unterrichts.

Kinder und Gottesdienste

Bereits Kleinkinder können in Gottesdiensten die Gemeinschaft in der Gemeinde erleben. Dazu sind in den meisten Kirchen Eltern-und-Kind-Räume eingerichtet. Neben der Teilnahme von Kindern am Gottesdienst mit den Gemeinden gibt es für Kinder ab dem Grundschulalter spezielle Gottesdienstangebote.

Kinder und Musik

Gemeinsames Musizieren in den Unterrichten in Vorsonntagsschule und Sonntagsschule sowie in den Kindergottesdiensten nehmen einen breiten Raum ein.

Unterstützt werden die Lehrkräfte durch zwei Kinderliederbücher der Neuapostolischen Kirche. „Sing mit mir“ heißt die Sammlung geistlicher Lieder für die Kleinsten im Vorschulalter. Das Kinderliederbuch „Stimmt mit ein“ richtet sich eher an die älteren Kinder.

Zu besonderen Anlässen tragen die Kinder ihre Lieder in Gottesdiensten mit den Gemeinden vor.

20. März 2020

Corona-Virus: Videogottesdienst am 22. März 2020

Ennepe-Ruhr. Auch am Sonntag, 22. März 2020, wird ein Videogottesdienst aus Dortmund angeboten. Dienstleiter ist Apostel Stefan Pöschel.

17. März 2020

Corona-Virus: Gottesdienste europaweit bis 2. April 2020 ausgesetzt

Ennepe-Ruhr. Einen umfangreichen Maßnahmenkatalog zur Eindämmung der Corona-Pandemie besprachen Stammapostel Jean-Luc Schneider und die Leiter der neuapostolischen Landeskirchen in Europa am Montagmorgen, 16. März 2020, in einer …

14. März 2020

Corona-Virus: Gottesdienstangebot am 15. März 2020

Ennepe-Ruhr. Nachdem der Gottesdienst am Sonntag, 15. März 2020, in allen Gemeinden Ennepe-Ruhrs abgesagt wurde, steht nun ein alternatives Gottesdienstangebot für diesen Sonntag zur Verfügung.

13. März 2020

Corona-Virus: KEINE Gottesdienste in Ennepe-Ruhr

Ennepe-Ruhr. Der Gottesdienst am Sonntag, 15. März 2020, ist in allen Gemeinden Ennepe-Ruhrs abgesagt. Das teilte der Leiter des Kirchenbezirkes Ennepe-Ruhr, Bezirksälteste Ulrich Frost, mit.

23. August 2015

Gott liebt alle Menschen - er liebt auch dich

Dass Gott alle Menschen liebt, erfuhren die Kinder im zweiten KiGo (Kindergottesdienst) des Jahres im Kirchenbezirk Ennepe-Ruhr. Am 23. August 2015 waren alle Kinder zwischen sechs und neun Jahren hierzu herzlich nach Gevelsberg …

7. Dezember 2014

Schenken macht Spaß!

Am 7. Dezember 2014 war der letzte Gottesdienst für die Kinder von 10 bis 14 Jahren des Bezirks Ennepe-Ruhr - kurz KiGo 10-14 genannt. Gastgebende Gemeinde war die Neuapostolische Kirche in Schwelm.
«« | « | 1 | » | »»